Jürgen Distel mit Auto-Cross Alfasud

Im Januar 2009 begaben wir uns in die Schweiz um den Alfasud aus der Scheune zu befreien.

Nach viel Teileschlepperei war der Alfa schliesslich verladen und wir machten uns auf den Rückweg.

Hier sieht man das „Bergungsteam“.
Ja, so sah er aus. Es gab viel zu tun, aber unser Ersatzteillager war ja gut gefüllt.  
 
Und dann hiess es ab auf die Hebebühne.
Jürgen Distel, schweissen am Alfasud  
Es wurde viel geschweisst...
Jürgen Distel, Alfasud Überrollkäfig ein Überrollkäfig eingebaut...
etwas Farbe hier ...
und etwas Farbe da ...
und fertig war er.
Ein Blick unter die Haube ...
Und dann war es soweit -- das erste Rennen in Trossingen. Jürgen Distel, Alfasud Autocross Rennen
Jürgen Distel, gebrochener Stossdämpfer Und ein gebrochenener Stossdämpfer.
Dann kam das Rennen in Bure in der schönen Schweiz ...

Hier auf der schnellen Piste ist der Sud in seinem Element, das hat richtig Spass gemacht. Es war der erste Punkt in der Meisterschaft.
Jürgen Distel, Alfasud Autocross Rennen
Jürgen Distel, Alfasud Zylinderkopf Schaden Das Rennen in Albbruck wurde schon im Zeittraining durch komische Geräusche im Motor früh beendet. Zuhause sahen wir dann die Bescherung.

Ein Ventil hatte sich verabschiedet und bei seinem Weg in den Auspuff ganze Arbeit geleistet ...
So sah der Kolben aus ... Jürgen Distel, Alfasud Kolben Schaden
Alfasud Autocross Rennen Beim letzten Rennen in Trossingen sollte alles anders werden.
Ein achter und ein siebter Platz kamen heraus.
Im zweiten Lauf kamen in der letzten Runde seltsame Geräusche aus dem Motorraum.
Alfasud Autocross Rennen
Alfasud Pleuelschaden, Lagerschaden Das sind die Pleuellagerschalen ...
Jetzt wird wieder geschraubt und wir freuen uns auf die Saison 2010. Alfasud Autocross Rennen mit Jürgen Distel